Regatta 1972 OSTAR

 polnnz

 Im Jahr 1968 schlug ich dem Polnischen Seglerverband vor, einen polnischen Einzelsegler für die Teilnahme an der Transatlantik-Regatta der Alleinsegler (1972 OSTAR) zu nominieren. Gleich schlug ich auch meine Kandidatur vor.

An dem Wettbewerb nahmen neben mir, 15 weitere Kapitäne teil, darunter eine Frau. Über ein halbes Jahr wurden unsere Gesundheit, allgemeine Fitness und Segelfähigkeiten getestet, die ausschlaggebend für meinen Sieg waren. Speziell für diese Regatta wurde die Jacht Polonez („Polonaise“) gebaut – eine zweimastige, 14 Meter lange Ketsch mit mehr als 80 Quadratmetern Segelfläche.

In der ersten Vorbereitungssaison trainierte ich vor allem an der Ostsee, ich nahm an allen möglichen Wettkämpfen teil. Im Jahr 1972 startete ich bei den Tall Ships Races, deren Strecke über den Englischen Kanal, von Gosport nach Cherbourg, führte. Ich gewann diese Regatta, aber die Ergebnisse wurden nicht anerkannt, weil laut der Teilnahmebestimmungen die Hälfte der Mannschaftsmitglieder unter 25 Jahre sein musste. Ich war nadirjedoch Einzelsegler und zudem schon über 30. Diese Geschichte wurde noch viele Jahre danach erzählt und kommentiert. Die Crews von anderen Jachten, die mit diesem Urteil nicht einverstanden waren, gaben mir einen Drink aus. Der Vorsitzende der Sail Training Association schenkte mir sogar eine Krawatte mit STA-Emblem.

Das einsame Segeln über den Atlantik war ein Riesenerlebnis. Ich war am Start zusammen mit Francis Chichester, Alain Colas und Jean Yves Terlain! Für die Überquerung des Ozeans brauchte ich 30 Tage, ich landete schließlich auf Platz 12. Es tröstete mich auch nicht, dass der Teilnehmer auf dem 40. Platz doppelt so viel Zeit für die Überquerung benötigte wie ich. Allan Colas, der auf seinem Trimaran Pen Duick IV gewonnen hat, war zehn Tage schneller als ich. Für Chichester war das die letzte Regatta, er musste mitten auf dem Ozean von seiner Jacht in ein Krankenhaus gebracht werden. Meine Eindrücke aus dieser Regatta habe ich in dem Buch „Wyścig do Newport” („Wettsegeln nach Newport“) zusammengetragen.

Z naszej galerii

st_pierre edynburg-1994 SONY DSC lud0279k SONY DSC na_rejach_002
Ranking stron żeglarskich